ZOCH Verlag

Spielabend - 1. und  29. Mai 19 Uhr  - Ghersburg
Chronik der Spielabende

Spielerreise Thalhäusl  - NEU!  nun 10 Tage 
9. - 18. Juni 2017 - Fronleichnam und zwei Wochenende
Familien-Spieltag - 11. Juni 10 Uhr

Wahl des Aiblinger Spiel des Jahres
im Thalhäusl, in der Stadtbücherei und der Cafeteria der Ghersburg

 neue Tipps für Spiele

- im Wendelstein Anzeiger
CRAZY RACE

- im Magazin himmeblau
Das Orakel von DELPHI

Home

 

Auf dieser Seite möchten wir uns bei dem Zoch Verlag für die erfahrene Unterstützung  in Form dieser Vorstellung bedanken.

 

20 Jahre ZOCH – es begann mit dem Bausack  

Geschichte

20 Jahre Zoch, 20 Jahre Bausack – was damals im Frühjahr 1987 bei einem Abendessen in den Vogesen begann, gekürt wurde mit dem Bausack,  der im Folgejahr auf der „Auswahlliste Spiel des Jahres 1988“ landete – liest sich heute wie eine großartige Erfolgsgeschichte. Manch durchaus guten Spielemacher von damals gibt es längst nicht mehr. Doch die beiden einstigen Schulfreunde und Macher des Münchner Spieleverlags Zoch, Namensgeber Klaus Zoch und Geschäftsführer Albrecht Werstein, haben heute einen erfolgreichen und innovativen Autorenverlag mit einem mehrfach ausgezeichneten Spielprogramm, bekannt für seine „tierisch schöne“ Grafik und Spieletitel mit eigensinniger und oftmals hintergründiger Sprachdiktion.
Seit 2010 ist Zoch Teil der Simba Dickie Group geworden.

Programm

Über 45 Spiele sind dieses Jahr im Verlagsprogramm des in München ansässigen Verlags gelistet – kreative Spiele für Jung und Alt: Bauspiele aus Holz, Kinderspiele, Geschicklichkeits- und Kartenspiele, anspruchsvolle Lege- und dreidimensionale Familienspiele sowie Großspiele für Kindergärten, Schulen und Veranstaltungen. 

Ehrungen

Für Furore sorgte 1998 das Kinderspiel Zicke Zacke Hühnerkacke, das mit dem „Sonderpreis Kinderspiel des Jahres 1998“ und „Deutscher Kinderspielpreis 1998“ ausgezeichnet wurde und heute durchaus als Klassiker gilt. 2005 wurde Niagara von Thomas Liesching mit einem dreidimensionalen Spielplan zum „Spiel des Jahres“ gekürt. Drei Jahre zuvor erhielt Villa Paletti von Bill Payne die begehrte Auszeichnung „Spiel des Jahres 2002“, womit erstmalig ein Bauspiel von der Jury ausgezeichnet worden ist. „Nominiert zum Spiel des Jahres“ wurden 2001 das von Klaus Zoch und Heinz Meister entwickelte Spiel Zapp Zerapp und  2004 Dicke Luft in der Luft von Norbert Proena. Beide positionierten sich klar als Familienspiele, denn sie erhielten auch den „Deutschen Kinderspielepreis“.Die nächste Auszeichnung erhielt der Titel Da ist der Wurm drin - "Kinderspiel des Jahres 2011". Mucca Pazza wurde zum "Kinderspiel des Jahres 2013" nominiert.

Spielernähe

Seit vielen Jahr findet deutschlandweit die Heckmeck-Wurmmeisterschaft statt. Der Sieger der regionalen Turniere ist eingeladen, am Finale im Februar in München teilzunehmen.

Wenn Sie sich mit den Werten der Zoch Verlag vertraut machen möchten, empfehlen wir Ihnen die Homepage aufzusuchen.